Tag Archives: Rucola

Penne Primavera

Hier im Oberland haben sich die Eisheiligen fleißig vermehrt, wir haben nicht mehr 4 sondern bestimmt schon 14 Stück. Das heißt für uns, wir heizen den Ofen, tragen Winterkleidung und müssen uns so ernähren, dass wir nicht erfrieren. Da sind Nudeln wirklich das einzig Richtige.

Pasta Primavera

Zutaten für 2 Personen:

  • 180g Penne
  • 10-12 Stangen grüner Spargel, geschält und halbiert
  • 10 Kirschtomaten halbiert
  • 1 Sardellenfilet, fein gehackt
  • 2-3 getrocknete Tomaten (in Öl), fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 rote Chilischote in feinen Ringen
  • 1 Handvoll Rucola, grob zerpflückt
  • 1 Handvoll Basilikum, grob geschnitten
  • etwas Zitronenschale und Saft zum Abschmecken
  • Parmesan gehobelt

Zubereitung:

Sardellen, getrocknete Tomaten und Knoblauch in dem Olivenöl anbraten. Spargel dazugeben und etwa 8-10 Minuten bei kleiner Hitze anbraten, bis der Spargel leicht Farbe annimmt. Salzen und Pfeffern und mit Chilischote würzen. Knoblauchzehen herausnehmen und die Penne tropfnass einrühren. Gut mischen und die Kirschtomaten unterrühren, nur kurz warm werden lassen.
Rucola dazugeben, ganz schnell durchmischen, Zitronenschale und Saft untermischen und mit gehobeltem Parmesan und Basilikum bestreuen. Gleich servieren.

Schnell gemacht

Quelle: Resteessen

Marinierter Mozzarella oder Insalata Caprese grasso

Ich bin ja der absolute Fettfreund.
Schon als Kind habe ich das Fett, das andere
vom Fleisch wegschnitten haben, mit Genuß gegessen.
Und auch heute noch, ja, da ergänzen wir uns gut,
ißt S. das Fleisch und ich das Fett.

Deshalb mag ich Jamie O.’s marinierten Mozzarella so gerne.
Mit dem klassischen Insalata Caprese kann ich einfach
nichts anfangen. Der ist mir viel zu mager.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Kugeln Mozzarella, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 1 Becher Creme fraiche
  • etwa 2 Eßl Zitronen- oder Limettensaft
  • Kosher Salt
  • Pfeffer
  • 1 getrocknete Chilischote, zerkrümelt
  • 4 Eßl Olivenöl
  • frische Basilikumblätter, Menge nach Belieben
  • 4 Tomaten, entkernt und gewürfelt
  • 1 Avocado, geschält, entkernt und gewürfelt
  • 1 Handvoll Rucola, grob gehackt
  • evtl. 1 Paar Spritzer Aceto Balsamico

Zubereitung:

Für jede Portion je eine in Scheiben geschnittene Mozzarella Kugel
auf einem Teller auslegen.
Mit Creme fraiche bestreichen, mit Zitronen- oder Limettensaft
beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Chilischote würzen
und mit Öl beträufeln.
Ca 30 Minuten marinieren.
Die Tomaten- und Avocadowürfel und den Rucola überstreuen
nochmal würzen und mit Öl beträufeln und
mit (viel) Basilikum bestreuen.

Schneller Sommersalat, der zwar sehr fettreich aber auch sättigend ist.
Gut schmeckt auch gegrilltes Gemüse dazu, oder man nimmt den marinierten
Mozzarella um Fisch damit zu überbacken.

Quelle: Genial kochen mit Jamie Oliver DK-Verlag, abgewandelt

Grüner Spargelsalat

Picknicksalat vom Feinsten und 1. Bloggeburtstag:

Weil der Salat den Berg hochgeradelt wurde,
ist das Foto bestimmt eines meiner schlechtesten,
und das auch noch zum 1. Geburtstag.

Dafür gibts als Zuckerl noch ein paar Fotos vom Ausblick
und ein kleines Rätsel: Auf welchem Berg wurde der Spargelsalat
verspeist?

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g grüner Spargel, im unteren Drittel geschält und in 2 cm Stücke geschnitten
  • 2 Handvoll Pflücksalat, in mundgerechte Stücke zerteilt
  • 1 Handvoll Rucola, grob gehackt
  • 4 Tomaten, geviertelt
  • Für das Dressing:
  • 2 Eßl Limettensaft
  • 2 Eßl Orangensaft
  • 2 Teel körniger Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Eßl Öl (ich nehme natives Sesamöl)
  • Dazu:
  • Räucherlachs
  • oder gebratene Hühnerbrust, in Scheiben geschnitten
  • oder gegrillten Fisch
  • oder gegrilltes Fleisch

Zubereitung:

Die Spargelstücke in einer Pfanne etwa 8 Minuten lang unter rühren braten.
Spargel mit dem Dressing vermischen. Über die Salatblätter und den Rucola
geben, kurz vermengen und mit den Tomatenvierteln und dem Räucherlachs
anrichten.

Schmeckt zu Huhn, Fisch oder Fleisch oder einfach mit Halloumi.

Quelle: Chili und Ciabatta, zum mitnehmen abgewandelt.

Frittata mit Pilzen und Rucola

Was soll man schon kochen mit einem halben Ziegencamembert,
einem Stückchen Gorgonzola, etwas Rucola und ein paar Pilzen?
Bei mir gibts Frittata, die geht schnell, schmeckt
gut und kohlenhydratarm ist sie auch!

Zutaten für 2 Personen:

  • 8 Eier
  • 2 Handvoll Rucola, grob gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, grob gehackt
  • 6 Champignons, grob gehackt
  • 1/2 Ziegencamembert, enthäutet und gewürfelt
  • 1 kleines Stück Gorgonzola, gewürfelt
  • 2 Handvoll frisch geriebenen Parmesan
  • 1 Eßl Zucker
  • 1 Schuß Balsamico
  • Salz, Pfeffer
  • 2 – 3 Eßl Butter

Zubereitung:

Eier in einer Schüssel leicht verrühren. Die Hälfte des Parmesans
einrühren und salzen und pfeffern.

Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen. Die Zwiebel
darin andünsten lassen mit Zucker bestreuen und karamellisieren
lassen, mit Balsamico ablöschen und die Pilze und Frühlingszwiebeln
untermischen und kurz mitdünsten lassen.

Den Rucola einrühren und die Eier- Parmesan-Mischung darübergießen,
ein paar mal umrühren.

Die Käsewürfel und den Parmesan drüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen (220°C) ca 10 Minuten stocken lassen.

In Achtel teilen und mit Kräutern bestreut servieren.

Quelle: eigenes Rezept