Wokgemüse mit Bratnudeln

Ähnlich wie Fried Rice
ist das Wokgemüse sehr wandlungsfähig.
Das Gemüse kann gegen Bohnen, Paprika, Kohlstreifen, etc. ausgetauscht
werden. Ganz nach Geschmack oder Saison. Statt der Putenstreifen, kann
man auch Schweine- oder Rinderfiletstreifen verwenden.
Wer kein Fleisch mag, nimmt Garnelen oder Tintenfisch, oder läßt es einfach
weg.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Putenschnitzel, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Eßl Sojasauce
  • 1 Eßl Mirin
  • 1 Eßl geröstetes Sesamöl
  • 1 Brokkoli, in Röschen zerteilt
  • 80g Champignons, geviertelt
  • 1 Karotte, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, schräg in Ringe geschnitten
  • 80g Zuckerschoten, schräg halbiert
  • 1 walnußgroßes Stück Ingwer, fein gehackt
  • 1 rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, halbiert
  • 2 Eßl Sojasauce
  • 3 Eßl Fischsauce
  • 1 Eßl Mirin oder Zucker
  • ca. 80g Mie Nudeln, nach Packungsanweisung gekocht
  • 3 Eßl Bratöl
  • frische Korianderblättchen

Zubereitung:

Die Putenstreifen und die Koblauchhälften in Mirin, Sojasauce und Sesam-
öl etwa ein Stunde marinieren.
2 Eßl Bratöl in einem Wok erhitzen. Putenschnitzel scharf anbraten und
herausnehmen, Knoblauch entfernen. Die Brokkoliröschen unter Rühren im Wok ca.
5 Minuten anbraten, dann die Champignons dazugeben und mitbraten.
Nach 2 Minuten die Karottenscheiben, den Ingwer und die Chilischoten
unterrühren kurz mitbraten. Das Gemüse mit den Saucen aufgießen und kurz
köcheln lassen.
Währenddessen die abgetropften Nudeln in einer separaten Pfanne in 1 Eßl.
Bratöl bei milder Hitze ca. 2 Minuten anbraten.
Jetzt die Zuckerschoten und die Putenstreifen unter das Gemüse rühren,
kurz durchschwenken, die gebratenen Nudeln einrühren und sofort servieren.
Wer mag, kann frische Korianderblättchen drüberstreuen. Ich hatte leider
keine.

Sehr fein, vorausgesetzt, das Gemüse ist noch knackig und
das Fleisch zart.

Quelle: aus verschiedenen Kochbüchern zusammengewürfelt

Leave a Reply

Your email address will not be published.