geröstete Paprikasuppe mit Cashewcreme

Im Moment habe ich wenig Zeit, aber auch wenig Lust zu kochen.
Zuviele andere Sachen beschäftigen mich und es gibt immer
schnelle, einfache Gerichte, die ich einfach nur so zusammen-
würfle. Schmecken soll es uns aber auch also das hier mal wieder
nach Rezept.


Zutaten für 2 Personen:

  • 3 rote Paprikaschoten, halbiert und entkernt
  • 1 Eßl Öl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Karotte, gewürfelt
  • 1 Stück Knollensellerie, gewürfelt
  • ein Schuß Sherry
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 2 Eßl Cashewcreme
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 rote Chilischote, in Ringe geschnitten
  • 1 Eßl Cashewbruch
  • 1/2 Halloumi in Streifen geschnitten
  • 100g Creme fraiche

Zubereitung:

Die Paprikaschoten unter dem Backofengrill solange rösten,
bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft.
Herausnehmen und in einem Gefrierbeutel abkühlen lassen.
Dann die Haut abziehen und grob würfeln.
Zwiebel-, Karotten- und Selleriewürfel in etwas Öl anbraten
mit Sherry ablöschen, einkochen lassen und mit Gemüsebrühe
auffüllen. Ca. 10 Min bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln
lassen, bis das Gemüse weich ist.
In der Zwischenzeit den Cashewbruch und die Chilischote
in einer Pfanne ohne Öl rösten bis die Nüsse braun sind.
In einer Schüssel abkühlen lassen.

In die Suppe die Cashewcreme rühren und pürieren.
Creme fraiche einrühren und auflösen lassen.

Halloumistreifen in Öl von allen Seiten knusprig
braun braten.

Suppe mit Cashewbruch und Halloumi servieren.

Eine schnelle wärmende Suppe, die ich das nächste
Mal aber noch etwas würziger abschmecke.
z.B. mit getrockneter Chilischote und evtl.
noch mit Paprikapulver.

Quelle: Rapunzel-Rezepteheft “Nussmuse”

Leave a Reply

Your email address will not be published.