Schwarzwurzel-Lachs-Gratin

Schwarzwurzeln schmecken gut, wirklich. Es lohnt sich den Weg zur Küche mit
Sand zu bestreuen, den Abfluss von Erdklumpen zu befreien, nachdem man
jede einzelne Stange erstmal gründlichst geschrubbt hat, den Topf nach dem
Kochen von dem klebrigen Rand zu befreien (d.h. man schrubbt schon wieder)
und dann die einzelnen Stangen von der immer noch braunen Schale zu befreien,
was gar nicht so einfach ist.
Aber, ich gebe noch nicht auf, weil Schwarzwurzeln schmecken gut, wirklich.

Zutaten für 2 Personen:

  • 300g Schwarzwurzeln, gekocht, geschält und in 5cm Stücke geschnitten
  • 300g Karotten, geschält, in 5cm Stücke geschnitten
  • 500g Lachsfilet, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 1 Kugel Mozzarella, klein gewürfelt
  • 5 große Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 150g Sahne
  • 1 Eßl Senf
  • 1 Ei (ich hatte noch 2 Eiweiß die habe ich anstatt des Ei verwendet)
  • Salz, Pfeffer, Muskat evtl. etwas Petersilie

Zubereitung:

Die Schwarwurzeln, Karotten und Champignons in eine gefettete Auflaufform schichten.
Die Lachsstücke drauflegen.
Die Sahne mit Ei, Muskat, Salz und Pfeffer, und dem Senf verrühren, Mozzarellawürfel unterrühren,
über das Gemüse und den Lachs gießen und ca. 20 Min bei 180°C überbacken, bis
die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Die Arbeit lohnt sich, aber das nächste mal versuche ich die Wurzeln vorher (mit Handschuhen,
Schwarzwurzeln sondern einen klebrigen Saft beim schälen ab) zu schälen und dann gleich
im Gemüsesud zu garen. Dann spar ich mir einen Arbeitsgang.

Quelle: Mischung aus GU Küchenbibliothek und Küchengötter

2 thoughts on “Schwarzwurzel-Lachs-Gratin”

  1. liebe angelika, das ist wirklich fast nicht auszuhalten…..mit hunger deine luniaris homepage anzuschauen… was ich sehe…… macht total appetit…. und animiert zum nachkochen…. die bilder lassen einem das wasser im mund zusammenlaufen…. grade höre ich, dass die page echt professionel ist – dem stimme ich unbedingt zu… ausserdem werde ich mich immer gerne als testesser zur verfügung stellen… vergiss das nicht 😉 …. weiter so… rann an den herd… liebe grüße susanne

  2. ach noch was…. gibt es auch bald eine kategorie: kohlehydratfreie leckereien… das wäre super… dann muss ich mir nicht denk kopf zerbrechen…. suz.

Leave a Reply

Your email address will not be published.