Gefüllte Zucchini mit Pinienkernsalsa

Es ist Januar 2022, seit über 1 Jahr habe ich nicht mehr gebloggt. Jetzt habe ich aber wieder Lust und vor allem eine Notwendigkeit wieder anzufangen. Mein, inzwischen fast 20 jähriges, Paten”kind” weiß nicht, was sie sich täglich kochen soll, dabei möchte ich ihr behilflich sein. Weil sie Vegetarierin ist, liefere ich ihr gleich mal für die Startseite das 1. Rezept.

Zutaten für 2 als Hauptgericht oder für 4 als Vorspeise:

  • 2 große oder 3 kleinere Zucchini längs halbiert
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 großes Ei, verquirlt
  • 40g Parmesan
  • 1 Scheibe Sauerteigbrot, mit der Kruste im Mixer fein zerkleinert oder mit dem Messer ganz fein gehackt (man kann natürlich auch anderes Brot nehmen, der Geschmack des Sauerteigbrots ist aber recht gut)
  • 100g Kirschtomaten geviertelt
  • 2 Teel abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Eßl Zitronensaft
  • 4 Eßl Oreganoblättchen fein gehackt
  • 35g Pinienkerne in einer trockenen Pfanne geröstet
  • 3 Eßl Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Backofen auf 230°C Heißluft vorheizen.

Zucchinihälften mit einem Teelöffel aushöhlen und das Fruchtfleisch in ein Sieb geben und soviel Flüssigkeit wie möglich ausdrücken.

Es sollte etwa 100g Fruchtfleisch übrig bleiben.

Das Fruchtfleisch hacken und in einer Schüssel mit Knoblauch, Ei, Brotbröseln, Parmesan sowie 1/4 Teelöffel Salz vermengen. Die Tomatenstückchen dazugeben und am Besten mit der Hand unterheben.

In einer weiteren Schüssel die Zitronenschale, Oregano und Pinienkerne mischen. Die Hälfte davon unter die Brot-Zucchini Mischung rühren. Den Rest aufheben.

Die ausgehöhlten Zucchinihälften in eine Auflaufform legen und mit Salz bestreuen und insgesamt mit 1 Eßl Öl beträufeln. Die Brotmischung in die Hälften füllen und die gefüllten Zucchini im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Salsa zubereiten. Dafür Zitronensaft, restliches Öl (2 Eßl) und 1/8 Teel Salz zu Oregano, Zitronenschale und Pinienkernen rühren.

Die gefüllten Zucchini mit der Salsa beträufeln und servieren.

Quelle: Yotam Ottolenghi, Simple, DK-Verlag

Leave a Reply

Your email address will not be published.