Parmesanfischstäbchen mit Rahmspinat und Zitronenbutter

Selbstgemachte Fischstäbchen und Spinat mit Blubb. Sooo  gut.

Fischstäbchen mit Rahmspinat

Klar, der Aufwand ist schon enorm im Gegensatz zum Fertiggericht, aber es lohnt sich. S. meint, trotz Zitrone im Spinat, “das kannst Du sofort in die Kategorie “Lieblingsgerichte” aufnehmen.”

 

Zutaten für 2 Personen:

  • Für den Spinat:
  • 600g Blattspinat (bei mir TK)
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, halbiert
  • 1 Eßl Butter
  • 1/2 Eßl Zitronensaft
  • 200g Sahne
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskat
  • Für den Seelachs:
  • 300g Seelachsfilet, schräg in 4 Stücke zerteilt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei
  • 40g Mehl
  • 40g Semmelbrösel
  • 40g Parmesan, frisch gerieben
  • 3 Eßl Butterschmalz
  • Für die Zitronenbutter:
  • 60g Butter
  • 1/2 – 1 Eßl Zitronensaft
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Thymianzweige

Zubereitung:

Den TK Spinat in einem Topf bei mittlerer Hitze auftauen lassen. Dann in ein Sieb gießen und ganz gut ausdrücken. Schalottenwürfel und Knoblauch in der Butter glasig anschwitzen. Mit Zitronensaft ablöschen und mit der Sahne aufgießen. Etwa 5 Minuten lang einkochen lassen bis die Sahne dickflüssig wird. Dann den Spinat dazugeben, salzen, pfeffern und mit 1 Prise Cayennepfeffer und reichlich Muskat würzen. Warm halten.

Seelachsstücke salzen, pfeffern. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl ebenso in einen tiefen Teller füllen. Semmelbrösel und Parmesan vermischen und in einen tiefen Teller füllen. Die Fischstücke im Mehl wenden, dann im Ei und danach in der Semmelbrösel-Parmesan-Mischung.
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischstücke bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun braten.

Während der Fisch brät die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Salzen, pfeffern und mit Zitronensaft würzen. Butter ziehen lassen bis der Fisch gar ist.

Spinat auf Tellern verteilen, die Fischstäbchen darauflegen und mit der Zitronenbutter beträufeln. Mit Zitronenschale und Thymianblättchen dekorieren und sofort servieren.

Quelle: essen&trinken 11/13

Leave a Reply

Your email address will not be published.