Zitronenschnitzel mit Spargel und Ricottanocken

Nach unserem Einkaufsmarathon am Samstag, (S. brauchte T-Shirts.
Die einen waren zu eng, die anderen hatten zu groß den Markennamen
auf die Brust gestickt, die dritten waren zu kurz.
Und überhaupt die Farben!!!) mußte, nach doch noch erfolgreichem
Erwerb einiger passender Shirts, zur Feier des Tages schnell
was Gutes auf den Tisch.

Spargel war da, Putenschnitzel hatte ich aufgetaut, und Ricotta
war noch vom letzten Nockenbraten übrig.

Also ran an die Töpfe.

In weniger als einer Stunde war alles gekocht und nach nochmal
20 Minuten auch alles gefuttert.

Immer wieder schön, die kleinen Erfolge im Leben!

Spargel mit Zironenschnitzel und Ricottanocken
Zutaten für 2 Personen:

  • 500g weißer Spargel, daumendick
  • 1 Teel. Butter
  • 2 Putenschnitzel
  • 100g Ricotta
  • 60g Frischkäse
  • 1 Ei, getrennt
  • 20g Parmesan, frisch gerieben
  • 20g Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl
  • Öl zum Braten und Frittieren
  • 2 – 3 Eßl Butter
  • 1 Handvoll Salbeiblätter, in Streifen geschnitten
  • Saft und Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:

Für die Nocken Ricotta, Frischkäse, Semmelbrösel, Parmesan,
die Kräuter, Salz, Pfeffer und das Eigelb vermischen.
Kurz kühlen.

Öl in einem kleinen Topf auf 160°C erhitzen und mit 2 Teelöffeln
aus dem Ricottateig Nocken abstechen (dafür die Löffel immer wieder
ins heiße Öl tauchen, dann klebt der Teig nicht am Löffel) und ins
Öl gleiten lassen. Ca 3 Minuten unter Wenden frittieren.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen bei
ca 90°C warmhalten.

Spargel schälen und im gelochten, mit Butter gefetteten Garbehälter
des Dampfgarers bei 100°C 8 Minuten garen.

Währenddessen die gesalzenen und gepfefferten Schnitzel
bei starker Hitze im Öl anbraten und bei mittlerer Hitze gar
braten lassen. Das dauert ca 5 Minuten.
Zum Schluss die Butter dazugeben und leicht bräunen.
Gehackte Salbeiblätter mitbraten und alles mit Zitronensaft
und -schale würzen.

Spargel und Schnitzel mit der Zitronenbutter beträufeln und
mit Ricottanocken servieren.

Quelle: Nocken: essen&trinken 4/2013,

Leave a Reply

Your email address will not be published.