Rote Bete Mousse

Eine kleine, gut vorzubereitende Vorspeise, die sehr schön aussieht und ganz fein schmeckt. Vorausgesetzt man mag Rote Bete und Meerettich.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200g gekochte Rote Bete, abgetropft und püriert, Saft auffangen (ich nehme fertig gegarte aus dem Biomarkt)
  • 2 1/2 Eßl Meerettich, frisch gerieben
  • 100g Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 1/2 Blatt Gelatine
  • 70 ml Sahne, steif geschlagen
  • 4-8 sehr dünne Scheiben gekochte Rote Bete
  • 2 Eßl Pekannusskerne, trocken geröstet und grob gehackt

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Rote Bete Püree mit Meerettich, Frischkäse, Salz, Pfeffer, Zucker gut verrühren.
2-3 Eßl Rote Bete Saft erhitzen, die Gelatine darin auflösen und mit dem Rote Bete Frischkäse vermengen. Im Kühlschrank etwa 1/2 Stunde ruhen lassen, bis die Masse anfängt zu gelieren. Dann die steif geschlagene Sahne unterheben. Bis zum Servieren mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Je 1 oder 2 Scheiben Rote Bete auf einen Teller legen, darauf je 1 Nocke Mousse platzieren. Mit Feldsalat oder gemischtem Blattsalat, bestreut mit den Pekannusskernstückchen, servieren.

Quelle: Chili und Ciabatta

Leave a Reply

Your email address will not be published.