Schwarzwurzel Risotto mit Lachs

Selten, sehr selten gibt es Schwarzwurzeln in meiner Küche. Das hat nur einen Grund, Schwarzwurzeln schälen bedeutet (auch unter fließendem Wasser) eine derart klebrige Sauerei, dass die Hände (wenn sie nicht unter dem kalten Wasser erfroren sind) bis zum nächsten Morgen noch kleben. Selbst Spülbecken und sämtliche Töpfe, in denen die noch nicht gekochten Wurzeln liegen,  sind von dem milchig weißen, klebrigen Saft überzogen.  Auch noch nach dem Spülen. Einmal gekocht klebt nichts mehr und sie schmecken gut, sehr gut. Deshalb tue ich mir das immer mal wieder an.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 400g Schwarzwurzeln
  • 1 Eßl Zitronensaft
  • 1 Zwiebel, feingewürfelt
  • 1/2 rote Chilischote, feingewürfelt
  • 1/2 Bund Petersilie, feingehackt
  • 1 getrocknete Tomate, feingewürfelt
  • 700ml kochend heiße Gemüsebrühe
  • 5 Eßl Olivenöl
  • 200g Risottoreis
  • 100ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eßl Butter
  • 1 Eßl Pinienkerne
  • 2 Lachsfilet (je 125g)
  • Zitronenschale und Saft

Zubereitung:
Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen und sofort in eine Schale mit Wasser und Zitronensaft legen (das verhindert, dass die Schwarwurzeln braun werden).
Wenn alle Schwarzwurzeln geschält sind, von jeder Stange das obere Drittel abschneiden und der Länge nach halbieren, wieder zurück in das Zitronenwasser legen. Die restlichen Wurzeln schräg in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden.

2 Eßl Olivenöl in einem schweren Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin anschwitzen, Schwarzwurzelscheiben dazugeben und kurz mitschwitzen lassen. Den Reis ebenfalls unterrühren und solange rühren, bis alle Reiskörner von Öl überzogen sind. Wein angießen und kurz einkochen lassen. Dann nach und nach die heiße Gemüsebrühe angießen (immer soviel, dass der Reis gerade mit Brühe bedeckt ist) und unter stetem Rühren den Reis garen (etwa 20-25 Minuten). Salzen und pfeffern.

In einer kleinen Pfanne 1 Eßl Olivenöl und 1 Eßl Butter schmelzen und die restlichen Schwarzwurzelstücke braun anbraten, Pinienkerne, Tomaten und Chili einrühren, kurz mitbraten.

Restliches Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Lachs salzen und pfeffern, im heißen Fett auf beiden Seiten braten, bis er außen braun aber innen noch glasig ist. Mit Zitronenschale und -saft würzen.

Risotto in tiefe Teller füllen. Schwarzwurzelstücke, Tomaten, Pinienkerne über, Lachs neben das Risotto legen und mit Petersilie bestreuen. Ein paar Spritzer Zitronensaft über jeden Teller und sofort servieren.

Quelle: essen&trinken

Leave a Reply

Your email address will not be published.