Frittierte Salbeiblätter

Habt ihr schon mal Salbeiblätter frittiert? Nein? Ich bisher auch nicht. Aber mit den riesigen Salbeiblättern, die dieser Sommer hervor bringt, musste ich endlich dieses Rezept ausprobieren. Leider habe ich mich an die Mengenangaben gehalten und nicht gleich die doppelte Menge gemacht, denn die “Salbei-Sandwiches” sind absolut köstlich und die Menge an Teig hätte für 24 Stück locker ausgereicht. Mit dem Rest an Teig kann man übrigens jedes Gemüse oder auch Meeresfrüchte ausbacken.

Zutaten für 12 Stück:

    • 12 in Olivenöl eingelegte Sardellenfilets guter Qualität
    • 1 kleines Glas Vin Santo oder Süßwein, oder abgeriebene Schale und Saft einer Zitrone
    • 24 große frische Salbeiblätter
    • Mehl zum Bestäuben
    • Sonnenblumenöl zum Frittieren

Für den Backteig:

  • 250g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 150ml stilles Wasser
  • 200ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 50ml Olivenöl
  • 2 Eiweiß

Zubereitung:

Die Sardellenfilets auf einem flachen Teller mit dem Wein übergießen, beziehungsweise mit Zitronensaft und -schale beträufeln. Mindestens 1 Stunde marinieren lassen. In der Zwischenzeit den Backteig vorbereiten.
Dafür Mehl, Salz, Eigelb und stilles Wasser in einer Schüssel verrühren. Nun langsam das Mineralwasser und das Olivenöl einrühren. Etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Salbeiblätter einzeln mit etwas Wasser befeuchten und von beiden Seiten dünn mit Mehl bestäuben. Jeweils 1 Sardellenfilet zwischen 2 Blätter legen und das “Sandwich” fest zusammendrücken, so dass die Sardelle etwas Feuchtigkeit abgibt.

Einen großen schweren Topf oder eine Fritteuse mind. 5 cm hoch mit Öl füllen und bei hoher Temperatur auf 180°C erhitzen (am besten mit Thermometer arbeiten). Dann auf mittlere Hitze zurückschalten. Während das Öl heiß wird, die Eiweisse mit 1 Prise Salz steif schlagen und den Schnee sorgfältig unter den Teig heben.

Einen Teller mit mehreren Lagen Küchenpapier bereitstellen.

Je 1 Sardellen “Sandwich” in den Backteig tauchen und den überschüssigen Teig am Schüsselrand abstreifen.
Jetzt in das heiße Öl gleiten lassen und etwa 1 Minute lang frittieren (man sollte, je nach Größe des Topfs, nicht mehr als 6 Salbeiblätter frittieren. In meinen kleinen Topf passen 3 “Sandwiches”). Dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen und gleich servieren.

Quelle: Genial italienisch, Jamie Oliver, DK Verlag

Leave a Reply

Your email address will not be published.