Tag Archives: Mangold

Wasabi Lachs mit scharfem Mangold

Mit Mangold kann ich mich nicht so recht anfreunden. Ich finde, das Gemüse hat immer so einen leicht muffigen Geschmack nach nassen Käsesocken. Asiatisch zubereitet schmeckt es aber ganz gut, da wird das Muffige vom Scharfen ein wenig überdeckt, aber mein Lieblingsgemüse wird es wohl nicht werden. Der Lachs dagegen schmeckt für seinen minimalen Kochaufwand echt interessant. Wasabi Lachs mit Mangold Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Lachsfilets TK
  • 2 Eßl Sojasauce
  • 1 Teel Sesamöl, geröstet
  • 1 Teel Wasabipulver
  • 2cm frisch geriebenen Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Bund Mangold
  • 1 Chilischote, feingehackt
  • 1 Handvoll Shitakepilze, fein geschnitten
  • 1 Eßl Sojasauce
  • Sesamöl, geröstet zum Beträufeln
  • Bratöl

Zubereitung: Sojasauce, Sesamöl, Wasabipulver, Ingwer und Knoblauch verrühren und die Lachsfilets darin 30 Minuten marinieren. Mangoldstengel in 1 cm große Würfel hacken. Die Blätter grob hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Mangoldstengel und die Shitakepilze darin 5-8 Minuten dünsten, bis die Stengel weich werden. Dann die Mangoldblätter dazugeben und bei kleiner Hitze 2 Minuten zusammenfallen lassen, mit Sojasauce und Chilischote würzen. Gleichzeitig in einer 2. beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Lachsfilets erst 2-3 Minuten braten und wenden. Auf der anderen Seite nochmal 5-6 Minuten braten, bis das Lachsfilet gerade durch ist. Lachs auf dem Mangold servieren. Quelle: tastespotting

Mangold mit weissen Bohnen

Als leidenschaftlichen Ottolenghi-Fan hab ich mich ja schon geoutet.
Was heute Ottolenghi für mich ist, war früher, als ich noch jung war, Jamie Oliver.
Durch Jamie (ja ich duze ihn, weil ich immer das Gefühl habe, ich kenne ihn persönlich),  habe ich gelernt, daß man es beim Kochen (im Gegensatz zum Backen) nicht ganz so genau nehmen muß, daß man durchaus Aromen kombinieren kann, die für manchen (bayrischen?!) Gaumen  eher gewöhnungsbedürftig sind, und daß es gut ist, immer Zitronen, getrocknete Chilischoten und Sardellen im Haus zu haben.

Mangold mit weißen Bohnen

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 große Handvoll Mangold
  • 1 kleine Handvoll Thymian
  • 2 Knoblauchzehen, längs halbiert
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Dose Cannelinibohnen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Eßl Zitronensaft
  • etwas Zitronenschale
  • 2 Eßl Butter
  • 3 Eßl Olivenöl

Zubereitung:

Mangold waschen und die Stiele und Blätter in mundgerechte Stücke
schneiden. Die Stiele im Dampfgarer 6 Minuten, die Blätter 3 Minuten
garen. Gut abschrecken und abtropfen lassen. Oder in kochendem
Salzwasser genausolang blanchieren.

Knoblauch, Sardellen, Thymian und Bohnen im heißen Olivenöl etwa 1 Minute anbraten.
Den Mangold dazugeben und bei mittlerer Hitze mit der Butter kurz durchschwenken.
Salzen, pfeffern und mit Zitronensaft abschmecken.
Gleich servieren.

Bei uns gibt es Piccata milanese dazu.

Quelle:  “Genial kochen mit Jamie Oliver” DK Verlag