Krautsalat auf Schweizer Art

Ich bin ja durch reinen Zufall auf die Welt der Foodblogs
gestoßen. Angefangen nach Rezepten zu suchen, habe ich bei
Chefkoch, weiter gings bei den Küchengöttern und dort habe
ich ein Interview mit einem Foodblogger gelesen. Das war
Robert von lamiacucina.
Durch Ihn und seine blogroll fand ich noch abertausende Andere.
Seitdem weiß ich, daß ich nichts weiß.

Zutaten für 2 Personen:

  • 300g Weißkraut
  • 50ml Apfelessig
  • 1 Eßl Apfelbalsam oder 1 Eßl Zucker
  • 2 Eßl Öl
  • 1 Teel. gemahlenen Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 70g fein gewürfelten,ausgelassenen Speck
  • 70g geröstete Weißbrotwürfel (lasse ich weg)

Zubereitung:

Den Kohl sehr fein hobeln oder schneiden.
In kochendem Wasser genau 1 Minute blanchieren.
Abgießen. Im noch heißen Topf mit einem Fleischklopfer
oder mit der Hand ca. 15 Minuten lang pressen und wieder
lockern. Dann noch warm mit dem Apfelessig, dem Apfelbalsam, dem Öl und
den Gewürzen mischen. Etwas durchziehen lassen und nochmal
abschmecken.
Mit den Speck- und Brotwürfeln bestreut bei Zimmertemperatur
servieren.

Dazu gibts Schweinebraten mit Semmelknödel.

Quelle: lamiacucina

Leave a Reply

Your email address will not be published.