Zucchinipuffer mit Joghurtsauce

Während des ganzen Sommers bin ich mit frischen Zucchini aus dem Garten einer Freundin meiner Mutter versorgt worden. Und sämtliche Früchte sind in meinem Spiralizer zu Spaghetti geschnitten worden. Die mit dem Spiralschneider geschnittenen Courgetti lassen sich besonders schön in eine runde Pufferform legen. Schmecken tun sie deshalb natürlich besonders köstlich 😉

Zucchinipuffer mit Joghurtsauce

Zutaten für 2 Personen:

  • Für die Zucchinipuffer
  • 500g Zucchini
  • Salz
  • 1 Schalotte (oder 3 Frühlingszwiebeln), in feine Ringe geschnitten
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 3 Zweige Minze und Dill, die Blättchen fein gehackt
  • 90g Feta, fein gewürfelt (oder anderer Hartkäse, fein gerieben)
  • 2 Eier
  • 50g Mehl
  • 1/4 Teel Harissa
  • 1 Teel Sumach
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • Für den Kräuterjoghurt
  • 2 Stängel Petersilie fein gehackt
  • je 1 Zweig Minze und Dill, die Blättchen fein gehackt
  • 150g griechischer Joghurt
  • 1/8 Teel Harissa
  • etwas Sumach, etwas Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt (lasse ich weg)

Zubereitung:

Den Joghurt mit den gehackten Kräutern, den Gewürzen, Zitronensaft und Salz verrühren.

Zucchini fein raspeln oder auf dem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. Dann aber noch in etwa 10cm lange Streifen kürzen. Zucchinistreifen mit Salz bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen. In einem Sieb gut abtropfen lassen. Danach ganz gut ausdrücken.

Schalottenringe, Fetawürfel, Kräuter, Gewürze, Eier, Mehl und die Zucchinispaghetti gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer großen beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Portionsweise kleine Puffer aus jeweils 1 Esslöffel Zucchinimasse hineinsetzen. Von jeder Seite bei mittlerer Hitze in ca. 4 Minuten goldbraun braten. Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Im 80°C heißen Ofen warmhalten, bis alle Puffer gebraten sind.

Mit dem Kräuterjoghurt servieren.

Quelle: www.kuechengoetter.de/Mücver, abgewandelt

4 thoughts on “Zucchinipuffer mit Joghurtsauce”

  1. Hallo Julia,
    ich verwende die Zucchini ganz, da beim Spiralschneider die Kerne ohnehin Abfall sind.
    Wenn man Zucchini raspelt anstatt sie in Spiralen zu schneiden, kommt das auf die Größe der Zucchini an: kleine, feste Früchte werden ganz verarbeitet, Riesenzucchini aus dem Garten werden vom schwammigen Inneren und den Kernen befreit.

  2. Danke, Angelika!
    Ich hatte dann nicht länger warten wollen und hab sie einfach ausgehöhlt. Ein Unterschied von 300 Gramm Inhalt! Und es war so noch reichlich viel..
    Sehr gutes Rezept, hab es dreimal hintereinander gemacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.