Brokkolitäschchen

Feine gefüllte Teigtäschchen, die bei mir noch
Karotte und Petersilienwurzel drin hatten, weil
mein Brokkoli ein bisserl zu klein war.

Brokkolitäschchen

Zutaten für 18 Teigtaschen:

  • 1 Brokkoli ca 1 1/2 kg (meiner war nur 600g schwer, also plus 1 Karotte und 1 Petersilienwurzel, gewürfelt)
  • Salz
  • 2 Eßl Olivenöl
  • 30g Parmesan
  • 60g getrocknete Tomaten in Öl
  • fein geriebene Schale von 1 Zitrone
  • Pfeffer
  • 70g Butter
  • 6 Filoteigblätter (40x30cm)
  • 1 Ei
  • 1-2 Eßl Milch
  • 1-2 Teel Schwarzkümmelsamen

Zubereitung:

Brokkoli  in kleine Röschen teilen  (plus die Karotten- und Petersilienwurzelwürfel) und im Dampfgarer oder in Salzwasser 5-6 Minuten garen. Abtropfen lassen.
Brokkoli (und Karotte und Petersilienwurzel) mit Öl und Parmesan pürieren.
Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln, mit dem
Brokkolipüree und der Zitronenschale verrühren und
mit Salz und Pfeffer würzen.

Butter schmelzen lassen. 3 Filoteigblätter mit Butter
bepinseln und deckungsgleich übereinanderlegen. Dann
in 9 gleichgroße Vierecke schneiden. Das Ei trennen,
Eiweiß mit einer Gabel leicht aufschlagen. Jedes Teigviereck
am Rand mit Eiweiß bepinseln. Die Hälfte der Brokkolimasse
auf den Teigblättern verteilen, zu Dreiecken falten und
die Ränder gut andrücken. Mit den restlichen Filoblättern
gleich verfahren.

Eigelb mit Milch verrühren und die Dreiecke damit bestreichen
und zum Schluß mit Schwarzkümmelsamen bestreuen.

Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und
im vorgeheizten Ofen bei 225°C (Ober- und Unterhitze) auf
der 2. Schiene von unten 6 Minuten goldgelb backen.

Teigtaschen  warm oder kalt servieren.

Quelle: essen&trinken 01/14

Leave a Reply

Your email address will not be published.